Sie stehen im Mittelpunkt.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Unternehmens sind kein Produktionsgut, keine Ware. Es sind Menschen mit ganz besonderen Fähigkeiten, Vorstellungen und Ideen, die unsere Wertschätzung verdienen. Das ist die Basis dafür, das Beste für jede und jeden zu erreichen.

Konkret bedeutet das für Sie und Ihre Karriere: ALISA findet gemeinsam mit Ihnen heraus, was Sie auszeichnet, was Sie wollen und wohin Sie der nächste Karriereschritt führen soll. Das Team hat den Arbeitsmarkt für Sie im Blick und stellt Ihnen interessante, passende, neue Jobangebote telefonisch oder elektronisch per Mail vor. Und zwar solche, die wirklich zu Ihnen passen.

Dabei bieten wir Ihnen eine professionelle Beratung, zuverlässige Begleitung und Zusammenarbeit, ehrliches Interesse und eine integere Vorgehensweise. So können Sie sich jederzeit gut aufgehoben fühlen.

Natürlich kostenlos für Bewerberinnen und Bewerber.

Angenehm heißt ...

... Ihre Ansprüche stehen im Mittelpunkt

Sie arbeiten im kaufmännischen Bereich, in der IT-Branche oder Ingenieurwesen? Sie sind fachlich versiert in der Produktion tätig? Dann sind Sie bei ALISA genau richtig. Denn das sind unsere Arbeitsschwerpunkte.

Sie möchten bei einem attraktiven Unternehmen arbeiten? ALISA bietet Ihnen den Zugang zu erfolgreichen Arbeitgebern verschiedener Branchen, bei denen sich vielfältige Chancen für Sie eröffnen.

Sie bevorzugen angenehme Rahmenbedinungen und interessante Jobs? ALISA gestaltet sowohl die Personalvermittlung als auch die Arbeitnehmerüberlassung angenehm anders – mit Arbeitgebern, die Sie auf Ihrem Weg weiterbringen.

Warum sollten Sie sich für ALISA entscheiden? Sie ...

  • möchten sich beruflich verändern
  • wollen sich zu Bewerbungsunterlagen oder zum Bewerbungsprozess beraten lassen
  • haben keine Zeit, den Arbeitsmarkt, die Internetbörsen etc. kontinuierlich im Blick zu behalten
  • möchten bequem passende Jobangebote „frei Haus" bekommen
  • möchten durch Empfehlung punkten und im Bewerbungsprozess die Nase vorn haben
  • wollen Zugang zu interessanten und erfolgreichen Unternehmen der Region
  • möchten Näheres über Jobangebote erfahren, die nicht direkt verfügbar sind
  • brauchen einen zuverlässigen Partner mit langjähriger Erfahrung in der Personalvermittlung

Anders heißt ...

... Sie behalten die Kontrolle – immer.

Persönlichkeit: In einem Gespräch, für das wir uns die nötige Zeit nehmen, lernen wir Sie kennen, erfahren alles über Ihre beruflichen Ziele, beraten und begleiten Sie auf Ihrem individuellen Karriereweg.

Entscheidungshoheit: Niemals werden wir Sie ohne Ihre Kenntnis und Freigabe einem Kunden vorgestellen – Ihr Profil können Sie jederzeit einsehen, korrigieren oder ergänzen.

Betreuung nach Maß: Wenn Sie es wünschen, sind wir an Ihrer Seite und begleiten Sie zu den (Erst)-Terminen bei unseren Kunden.

Interessenfreiheit: Sie entscheiden, ob die vakante Stelle Sie interessiert und verhandeln die für Sie besten Konditionen – auf Wunsch natürlich mit unserer Unterstützung.

FAQ und interessante Antworten

Personaldienstleister sind für Sie da – und nicht etwa umgekehrt. So versteht das Team von ALISA seine Arbeit und genießt deshalb bei allen Kunden – Arbeitnehmern und Arbeitgebern – einen ausgezeichneten Ruf. Was alles zum Aufgabenbereich der Personaldienstleistung gehört, lesen Sie in unseren FAQs.

Was ist ein Personaldienstleister?

Personal-Dienstleister sind Profis in allen Personal-Angelegenheiten:

  1. Sie beraten
  2. Sie stellen zeitweise eigene Mitarbeiter zur Verfügung (Arbeitnehmerüberlassung)
  3. Sie suchen geeignete Mitarbeiter für andere attraktive Arbeitgeber (Personalvermittlung)
  4. Sie erbringen weitere Dienstleistungen wie Personalbetreuungsprojekte, Interimsmanagement uvm.

Personaldienstleister sind Fachleute für schnelle und flexible Arbeitsorganisation. Sie nehmen entsprechende Aufträge entgegen und erfüllen Sie gegen ein Honorar; ihre Beratungen sind meist kostenlos.

Quelle: BZA Broschüre, Verantwortung für Arbeit

Wann schalten Arbeitgeber Personaldienstleister ein?
  • Arbeitgeber setzen Personaldienstleister ein, wenn Sie selbst nicht alle Vakanzen im Hause mit eigenen Kapazitäten der Personalabteilung bewältigen können. Der Dienstleister ist einfach eine Unterstützung für die eigenen Mitarbeiter der Personalabteilung.
  • Darüber hinaus gibt es kleinere Unternehmen, die gar keine eigene Personalabteilung haben und das Know-how der Personalsuche und des Rekrutierungsprozesses einkaufen.
  • Aber es gibt auch Stellen bei Dienstleistern, die exklusiv sind. Beispielsweise besteht trotz guter Auftragslage ein Personaleinstellungsstopp (oft von ausländischen Mutterunternehmen ausgesprochen), so dass die notwendigen Mitarbeiter nicht selbst eingestellt werden dürfen, auch wenn die Arbeit vorhanden ist.
  • Manchmal möchte ein Arbeitgeber einen Mitarbeiter über die Arbeitnehmerüberlassung zunächst risikolos kennenlernen und wendet sich deshalb an einen Personaldienstleister.
  • Krankheitsvertretung oder Mutterschutzzeiten zu überbrücken, sind häufige Anlässe für die Arbeitnehmerüberlassung durch einen Personaldienstleister.
Wie kommt ein Personaldienstleister eigentlich an seine Aufträge?

Personaldienstleister bekommen ihre Anfragen in der Regel von Arbeitgebern. Oft entsteht eine langjährige Zusammenarbeit. Denn je mehr Mitarbeiter der Dienstleister im Laufe der Jahre für ein Unternehmen rekrutiert hat, umso größer werden die Kenntnisse zu speziellen Anforderungen und Firmenkultur. D.h. ein guter Personaldienstleister lernt das Kundenunternehmen nach und nach immer besser kennen: Er berücksichtigt die Ansprüche der Fachbereichs- und Abteilungsleiter, wird vor Ort gebrieft, erfährt alles über Strukturen, Prozesse und Anforderungen – und weiß deshalb, wie die ideale Besetzung für eine vakante Position aussieht. Schließlich nimmt ein Experte des Personaldienstleisters an Vorstellungsgesprächen teil und erfährt auch so mehr und mehr, worauf das Kundenunternehmen Wert legt.

So baut der Personaldienstleister über Jahre das Know-how auf, das sonst nur die eigene Personalabteilung hat und von dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer nachhaltig profitieren.

Jetzt mal ganz konkret: Was läuft meine Bewerbung genau ab?

Nach Kundenauftrag und Briefing schaltet der Personaldienstleister eine Stellenausschreibung – und erreicht Sie als potenziellen Bewerber.

Sie bewerben sich mit den üblichen Unterlagen. Sämtliche eingehende Bewerbungen werden ausführlich gelesen, ausgewertet und auf verschiedene Kriterien hin geprüft.

Der erste Bescheid

Sie erhalten – je nach Bewerbungsmenge – ein Eingangsschreiben, einen Zwischenbescheid oder direkt eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bzw. Telefoninterview – oder aber eine Absage.

Absage ist nicht gleich Absage

Falls Sie eine Absage bekommen, lassen Sie sich nicht entmutigen: Personaldienstleister können nicht alle Bewerbungen verwalten. Oft fehlt nur eine der vom Kunden gewünschten Erfahrungen und der Dienstleister muss die Absage erteilen. Die Absage ist also oft nur und ausschließlich auf diese eine Ausschreibung bezogen.

Wenn Sie vom gleichen Dienstleister erneut eine passende Ausschreibung sehen, bewerben Sie sich auf jeden Fall wieder. Ihre Bewerbung wird wieder komplett neu gesichtet und auf die neue Ausschreibung bezogen geprüft. Beobachten Sie also weiterhin die Stellenbörsen und probieren Sie es erneut.

Das Vorstellungsgespräch

Passen Ihre Qualifikationen zur gesuchten Vakanz, vereinbart der Dienstleister einen einen Termin mit Ihnen, der in den Räumlichkeiten des Dienstleisters stattfindet. Achtung: Dienstleister erstatten i.d.R. keine Fahrtkosten – dies wäre bei der Menge an Gesprächen täglich, wöchentlich und monatlich ein hoher Kosten- und vor allem Verwaltungsfaktor. Der Dienstleister bescheinigt Ihnen jedoch gerne das Vorstellungsgespräch, so dass Sie die Kosten beim Arbeitsamt oder bei der Steuererklärung ansetzen können.

Im ersten persönlichen Gespräch lernen Sie das Unternehmen kennen, seine Werte und Vorgehensweisen. Sie können Fragen stellen und Ihr Ansprechpartner informiert Sie über das Stellenangebot und ggf. andere passende, vakante Stellen. Dabei  wird ein Fragebogen ausgefüllt. Beim Kennenlernen geht es nicht um Ihre beruflichen Erfahrungen und Qualifikationen, sondern auch Ihre Ziele, Wünsche, berufliche Weiterentwicklungen, Karriereambitionen, Stärken, Schwächen, Hobbies, und, und, und – zumindest wenn Sie sich bei ALISA vorstellen.

Das Profil

Um den Kundenunternehmen eine gleichbleibende und übersichtliche Form der Bewerberdaten zu präsentieren, werden die Inhalte aus Lebenslauf, Bewerbung und Arbeitszeugnissen in ein elektronisches Bewerberprofil eingepflegt. Der Personaldienstleister stellt Sie dem Kunden vor, so wie er Sie und Ihre Fähigkeiten kennengerlernt hat. Dabei wird dem Kunden vermittelt, warum gerade Sie für der/die richtige Kandidaten/in halten.

Wann erfahre ich um welches Unternehmen es sich handelt?

Spätestens bei der Einladung.

Verpflichte ich mich während oder nach meiner Bewerbung in irgendeiner Form?

Bei ALISA behalten Sie im gesamten Prozess die Entscheidungshoheit. Sie können jederzeit Ihre Bewerbung zurückziehen oder aber nach Kenntnisnahme des Kunden Ihren Wunsch äußern, diese Stelle nicht anzunehmen.

Wir passiert mit meinen Unterlagen?

Wenn wir Ihnen anbieten Ihre Unterlagen zu behalten, haben Sie uns ein interessantes Berufsbild geliefert. Hier wird nach verschiedenen Kriterien sortiert – u.a. die Häufigkeit der Anfragen für ein bestimmtes Berufsbild oder bestimmten vom Markt verlangten Kenntnissen.

Wer bekommt mein Profil?

Nur nach Absprache mit Ihnen wird dieses Profil beim Kunden vorgestellt. Jedes Mal erneut. Eine neue Anfrage bedeutet einen neuen Anruf bei Ihnen, Vorstellung der neuen Vakanz und Einholen Ihrer Entscheidung, ob Sie vorgestellt werden möchten.

Auf Wunsch können die Daten anonymisiert werden.

Sofern sich unser Kunde für Sie entscheidet, nehmen die Mitarbeiter der Alisa GmbH Personaldienstleistungen sofort Kontakt mit Ihnen auf und vereinbaren einen Vorstellungstermin im Hause des Kunden. Falls der Kunde einen anderen Kandidaten wählt, werden Sie ebenfalls umgehend informiert.

Habe ich Vorteile, wenn Sie meine Unterlagen behalten?

Selbstverständlich. Wenn wir Ihre Unterlagen behalten, ermöglicht es uns für kommende neue Anfragen eine super schnelle Reaktionszeit: Ein Anruf bei Ihnen und der Kunde hat u.U. bereits Minuten nach der Anfrage den passenden Kandidaten auf dem Tisch: SIE. Auch Schnelligkeit erhöht Ihre Chancen. Daher: Seien Sie nicht ablehnend einer Einladung Ihrer Alisa GmbH gegenüber, Sie schnell und gut kennen zu lernen erhöht die Chance für Sie, dass der Dienstleister Ihres Vertrauens einen guten Job machen kann und einen guten Job für Sie findet.

Die Daten zu Ihrer Person sind, außerhalb der Alisa GmbH und ausgenommen dem Verantwortlichen im Kundenunternehmen, nicht zugänglich und werden nicht an „Dritte“ weitergeben. Für den Fall, dass Sie zum Beispiel bei ehemaligen Arbeitgebern nicht vorgestellt werden möchten, oder uns anderweitige Sperrvermerke geben, werden diese selbstverständlich berücksichtigt.

Service einmal ganz anders

  • Termine auch am Abend oder wenn notwendig am Samstag – wir versuchen zu vermeiden, dass Sie wegen eines Vorstellungsgesprächs Urlaub nehmen müssen
  • Treffpunkt auch in Ihrer Nähe oder erstes Kennenlernen auch per Telefoninterview möglich
  • Beratung: Check der Unterlagen oder Manöverkritik für ein gelungenes Vorstellungsgespräch, Tipps und Tricks, worauf Sie achten sollten
  • Vorstellung beim Kunden immer nach vorheriger Rücksprache und Freigabe durch Sie
  • Gezielte Auswahl der Stellenvorschläge und gute Kundenunternehmen
  • Sie sind unsere Kundin oder unser Kunde: Wertschätzender Umgang ist für uns selbstverständlich.

Karriereberatung: Gerne finden wir gemeinsam Ihre Karrierewünsche heraus und begleiten Sie bei der Umsetzung über Jahre.

Dokumente

  • Bewerberbroschüre
  • Kundenbroschüre
  • AÜG-Lizenz
  • BZA-Urkunde
  • VBG-Unbedenklichkeitsbescheinigung

Wie finden Sie den Personaldienstleister Ihres Vertrauens?

Klug ist zu prüfen, für welchen Dienstleister man sich entscheidet. Doch welche Kriterien kann man heranziehen um einen Dienstleister seines Vertrauens zu finden?

Zunächst können Sie sich das Unternehmen „von außen“ anschauen: Rechtsform, Internetauftritt, Beschreibung in Anzeigen – manchmal bekommen Sie schon jetzt einen Eindruck, ob und wie professionell ein Unternehmen wirkt. Ist der Auftritt einheitlich / rund? Denken Sie positiv!

Wie präsentiert sich der Personaldienstleister? Was sind die Schlüsselwörter in der eigenen Charakterisierung? Natürlich spielen auch Reaktionszeiten und Art der Kommunikation eine Rolle.

Die Dienstleistung sollte kostenfrei für Sie als Bewerber sein – es sei denn, es handelt sich um spezielle Angebote, wie z.B. ein unfassendes psychologisches Profiling, welches Sie  mitnehmen können und für welches aufwändige Tests gemacht werden.

Wie werden Sie sowohl am Telefon als auch persönlich im Gespräch behandelt? Nimmt man sich Zeit für Sie? Interessiert den Dienstleister, was Sie gerne machen möchten? Wie umfassend ist die Information über die Stelle und die weitere Vorgehensweise?

Fühlen Sie sich ernst genommen, aufgehoben? Entsteht ein Vertrauensverhältnis? Ist Ihr Gegenüber glaubhaft, ehrlich und authentisch?

Wie ist das Gesamt-Angebot? Welche Art von Verträgen werden angeboten? Ist der Dienstleister Mitglied in einem Verband? Wie ist das Gesamtpaket an Weiterbildung, betrieblicher Altersvorsorge, zusätzliche Leistungen?

Wie viele Kunden aus welchen Branchen bedient der Dienstleister? Gibt es Referenzen? Wie langjährig sind diese Kontakte?

Welche Links hat der Dienstleister auf der Homepage? Arbeitet er schon länger in der Region? Gibt es Kontakte zu regionalen Weiterbildungsinstituten? Ev. Vorträge beim Arbeitsamt oder in Hochschulen? Wie ist das Netzwerk?

Welchen Service bietet der Dienstleister auch Ihnen als Bewerber an? Fühlen Sie sich wie ein Kunde?

Ein verlässliches Qualitätsmerkman ist die Mitgliedschaft eines Unternehmens im Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP). Bei den Verbandsmitgliedern gelten anerkannte Leistungs- und Qualitätsstandards des BAP. Die Mitglieder unterliegen alle einer Prüfung.